Hessen / Medizinrecht / Wettbewerbs- und Kartellrecht /
Artikelnummer: 15041916
Trennlinien
UNLAUTERE WERBUNG MIT DER EMPFEHLUNG EINES ARZNEIMITTELS DURCH EINEN APOTHEKERVERBAND
Eine nach § 11 I 1 Nr. 2 HWG verbotene Werbung mit der Empfehlung einer im Gesundheitswesen tätigen Person liegt auch dann vor, wenn mit dem von einem Apothekerverband verliehenen Preis "Medikament des Jahres" geworben wird. Dies hat das Oberlandesgericht Frankfurt am Main entschieden.

Quelle: Oberlandesgericht Frankfurt am Main - erhältlich in der Rechtsprechungsdatenbank Hessen von 12.02.2015
http://www.lareda.hessenrecht.hessen.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben