Handels- und Gesellschaftsrecht /
Artikelnummer: 14121427
Trennlinien
MITVERANTWORTUNG BEI PFLICHTVERLETZUNG DES VORSTANDES EINER STIFTUNG
Wird der Vorstand einer Stiftung von der Stiftung wegen einer Pflichtverletzung auf Schadensersatz in Anspruch genommen, so kann dieser der Stiftung gegenüber nicht einwenden, dass für den von ihm herbeigeführten Schaden ein anderes Stiftungsorgan (hier: Stiftungsrat) mitverantwortlich ist. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden.

Quelle: Bundesgerichtshof von 20.11.2014
http://www.bundesgerichtshof.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben