Handels- und Gesellschaftsrecht /
Artikelnummer: 14121426
Trennlinien
HAUPTVERSAMMLUNGSORT IM AUSLAND MÖGLICH?
Mit dieser Frage hatte sich der Bundesgerichtshof zu beschäftigen und entschieden, dass durch die Satzung ein Hauptversammlungsort im Ausland bestimmt werden kann.
Die vom Satzungssitz oder - bei börsennotierten Gesellschaften - von einem deutschen Börsensitz abweichende Bestimmung eines Versammlungsorts in der Satzung müsse eine sachgerechte, am Teilnahmeinteresse der Aktionäre ausgerichtete Vorgabe enthalten, die das Ermessen des Einberufungsberechtigten bindet. Eine Satzungsbestimmung, die dem Einberufungsberechtigten die Auswahl unter einer großen Zahl geographisch weit auseinanderliegender Orte überlässt, werde diesen Vorgaben nicht gerecht.

Quelle: Bundesgerichtshof von 21.10.2014
http://www.bundesgerichtshof.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben