Handels- und Gesellschaftsrecht /
Artikelnummer: 14113014
Trennlinien
KENNZEICHNUNG VON LEBENSMITTELN
Der Bundesrat hat einer Verordnung zur Kennzeichnung allergener Stoffe bei unverpackten Lebensmitteln zugestimmt. Mit ihr soll die Verbraucherinformation bei loser Ware künftig praxisnah ausgestaltet werden. Zu diesem Zweck wird die Möglichkeit der mündlichen Auskunft - neben den vorgesehenen schriftlichen und elektronischen Informationsmöglichkeiten - ausgeweitet.
Derzeit bestehen insbesondere in der Wirtschaft große Unsicherheiten hinsichtlich der konkreten nationalen Ausgestaltung der ab dem 13. Dezember 2014 europaweit geltenden Allergenkennzeichnung. Mit der Verordnung wird ein lückenloses Ineinandergreifen von EU-Recht und nationalem Recht erreicht.

Quelle: Bundesrat - PM vom 28.11.2014 von 28.11.2014
http://www.bundesrat.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben