Agenturrecht / Internetrecht / Urheber- und Medienrecht /
Artikelnummer: 14101206
Trennlinien
KOMMISSION ZUR ERMITTLUNG DER KONZENTRATION IM MEDIENBEREICH HAT ZU BETEILIGUNGSVERÄNDERUNGEN UND ZULASSUNGEN ENTSCHIEDEN
Die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) hat entschieden, dass den folgenden Zulassungen und Beteiligungsveränderungen keine Gründe der Sicherung der Meinungsvielfalt entgegenstehen: Zulassungsantrag Sportdeutschland.tv / DOSB New Media GmbH Beteiligungsveränderung / Kanal Avrupa Media GmbH Beteiligungsveränderung / FC Bayern München AG
Zulassungsantrag Sportdeutschland.tv / DOSB New Media GmbH Die DOSB New Media GmbH plant ein IP-basiertes Spartenprogramm mit dem thematischen Schwerpunkt Sport. Sportdeutschland.tv soll allen Sportarten, insbesondere auch Randsportarten, die bislang keine oder nur geringe Medienpräsenz besitzen, eine Plattform bieten. Das Programm soll frei empfangbar als Web-TV und über Apps für den Empfang auf SmartTV sowie mobilen Endgeräten ausgestrahlt werden. Einen entsprechenden Zulassungsantrag hat die DOSB New Media GmbH bei der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) gestellt. Am Stammkapital der Antragstellerin sind der Deutsche Olympische Sportbund e. V. („DOSB“) in Höhe von 80 % und die GSC Global Standard Consulting GmbH in Höhe von 20 % beteiligt. Der DOSB ist ein gemeinnütziger Verein und fungiert als Dachorganisation des organisierten Sports in Deutschland. Dem DOSB gehören als Mitgliedsorganisationen u. a. die olympischen Spitzenverbände, die Landessportbünde, die nichtolympischen Spitzenverbände sowie als natürliche Personen die deutschen IOC-Mitglieder an. Insgesamt umfasst der DOSB 98 Mitgliedsorganisationen mit 28 Mio. Mitgliedschaften in über 91.000 Turn- und Sportvereinen. Die GSC Global Standard Consulting GmbH ist ein Beratungsunternehmen und in den Bereichen Corporate Consulting, Sportmarketing und Brandmanagement aktiv. Alleingesellschafter ist Manfred Kiel. Beteiligungsveränderung / Kanal Avrupa Media GmbH Die Kanal Avrupa Media GmbH, Veranstalterin des bundesweiten türkischsprachigen Unterhaltungsspartenprogramms Kanal Avrupa, hat bei der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) Beteiligungsveränderungen angezeigt. Nach dem zuletzt genehmigten Stand (vgl. Pressemitteilung der KEK 8/2009) hielten am Stammkapital der Veranstalterin Ali Osman Akbas Anteile in Höhe von 65 % und Mesut Akbas Anteile in Höhe von 35 %. Nach der nunmehr angezeigten Beteiligungsveränderung hat Ali Osman Akbas seine Anteile vollständig an Süleyman Arslan übertragen. Mesut Akbas und Süleyman Arslan halten nach Angaben der Veranstalterin keine weiteren Beteiligungen im Medienbereich. Beteiligungsveränderung / FC Bayern München AG Die FC Bayern München AG hat gegenüber der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) eine Veränderung ihrer Beteiligungsverhältnisse angezeigt. Von den Namensaktien der Antragstellerin hielten nach dem zuletzt genehmigten Stand (vgl. Pressemitteilung der KEK 05/2012) der FC Bayern München e. V. 81,82 % sowie die Adidas AG und die Audi AG jeweils 9,09 %. Nunmehr ist die Allianz SE im Wege einer Kapitalerhöhung dem Aktionärskreis beigetreten. Die Aktionärsstruktur der Veranstalterin stellt sich damit gegenwärtig wie folgt dar: FC Bayern München e. V. 75,00 % Adidas AG 8,33 % Audi AG 8,33 % Allianz SE 8,33 % Die FC Bayern München AG, die vor allem die professionelle Fußballabteilung des FC Bayern München betreibt, veranstaltet das im Wesentlichen um Spiele der Bundesligamannschaft aufgebaute Sport-Spartenprogramm FCB.TV. Die neue Aktionärin Allianz SE ist ein internationaler Versicherungskonzern und Finanzdienstleister. Die Aktien der Allianz SE befinden sich im Streubesitz.

Quelle: Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich - PM 08/2014 vom 07.10.2014 von 07.10.2014
http://www.die-medienanstalten.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben