Miet- und Wohnungseigentumrecht / Urheber- und Medienrecht /
Artikelnummer: 14092851
Trennlinien
ABBILDUNGEN VON PERSONEN EINES MIETERFESTES IN EINER INFORMATIONSBROSCHÜRE DES VERMIETERS
Ein Mieterfest ist ein Ereignis von lokaler gesellschaftlicher Bedeutung. Soweit Fotos hiervon, die einzelne Personen zeigen, in einer Informationsbroschüre des Vermieters ohne Einwilligung der Abgebildeten veröffentlicht werden, steht den abgebildeten Personen kein Anspruch auf Unterlassung und auf Geldentschädigung wegen der Verbreitung der Fotos zu, da die Fotos dem Bereich der Zeitgeschichte (§ 23 Abs. 1 Nr. 1 KUG) zuzuordnen sind und berechtigte Interessen der Abgebildeten nicht verletzt wurden. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden.

Quelle: Bundesgerichtshof - erhältlich in der Rechtsprechungsdatenbank JurPC von 08.04.2014
http://www.jurpc.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben