Agenturrecht / Baden-Württemberg / Datenschutz / E-Commerce / Internetrecht / z_AS_Startseite /
Artikelnummer: 14092823
Trennlinien
LANDESBEAUFTRAGTER FÜR DEN DATENSCHUTZ ZUM SOG. 'HEARTBLEED BUG': NICHT ALLE HABEN DIE SICHERHEITSLÜCKE GESCHLOSSEN
Vor fünf Monaten wurde mit dem Heartbleed Bug eine gravierende Sicherheitslücke in der weit verbreiteten Verschlüsselungssoftware OpenSSL bekannt. Zwischenzeitlich haben zahlreiche Unternehmen und Organisationen nachgebessert und die mit der Heartbleed-Sicherheitslücke behafteten Versionen von OpenSSL gegen eine sichere Version ausgetauscht. Der Landesbeauftragte für den Datenschutz Baden-Württemberg hat stichprobenartig die Webseiten von hier ansässigen Unternehmen darauf hin geprüft, inwieweit noch eine durch den Heartbleed Bug anfällige Version im Einsatz ist.
Bei 46 von rund 11.000 geprüften Webadressen ließ sich die Heartbleed-Sicherheitslücke nachweisen.

Quelle: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz Baden-Württemberg - PM vom 08.09.2014 von 08.09.2014
http://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben