Wettbewerbs- und Kartellrecht /
Artikelnummer: 14083134
Trennlinien
ÜBERNAHME VON 88 KARSTADT WARENHÄUSERN DURCH DIE SIGNA HOLDING FREIGEGEBEN
Das Bundeskartellamt hat den am 15. August angemeldeten Erwerb von 88 Karstadt Warenhäusern durch die SIGNA Holding GmbH ohne Auflagen und Bedingungen freigegeben.
Die SIGNA Holding GmbH, welche mittelbar durch den österreichischen Immobilienhändler René Benko geführt wird, hatte die Karstadt Warenhäuser von dem bisherigen Eigentümer, dem Finanzinvestor Nicolas Berggruen, übernommen. Damit sind die gesamten Karstadt-Warenhäuser wieder unter einer Holding zusammengeführt. SIGNA hatte im Oktober des vergangenen Jahres die drei Karstadt Premium-Häuser in Berlin, Hamburg und München sowie die Karstadt Sportgeschäfte übernommen. Auch der Erwerb von verschiedenen Karstadt-Immobilien durch SIGNA war vom Bundeskartellamt geprüft und freigegeben worden.

Quelle: Bundeskartellamt - PM vom 21.08.2014 von 21.08.2014
http://www.bundeskartellamt.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben