Niedersachsen / Strafrecht /
Artikelnummer: 14080334
Trennlinien
VERFAHREN WEGEN MUTMAßLICHER BESTECHLICHKEIT
Das Amtsgericht Hannover -Schöffengericht- verhandelt ein Verfahren wegen des Vorwurfs der Bestechlichkeit.
Der Angeklagte war seit 2001 Leiter der Autobahnmeisterei Hannover. In der Zeit vom 11.08.2008 bis Juni/Juli 2010 soll der Angeklagte an eine Firma für Garten- und Landschaftspflege mehrfach Aufträge in einem Gesamtumfang von ca. 222.000 € vergeben haben. Der Angeklagte soll dafür in dieser Zeit von dem Firmeninhaber Zuwendungen iHv. 22.763,19 € erhalten haben.

Quelle: Amtsgericht Hannover - PM vom 24.07.2014 von 06.10.2014
http://www.amtsgericht-hannover.niedersachsen.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben