Baden-Württemberg / Datenschutz / Internetrecht / Miet- und Wohnungseigentumrecht / Urheber- und Medienrecht / Verbraucherschutz /
Artikelnummer: 14070631
Trennlinien
BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE STÄDTE WERDEN VON NOKIA ABFOTOGRAFIERT
Das finnische Unternehmen Nokia Corporation fährt derzeit mit speziellen Kamerafahrzeugen durch mehrere baden-württembergische Städte und erstellt - wie schon Google und Microsoft zuvor – Aufnahmen von Straßen, um Panoramaansichten im Internet über seinen Kartendienst Here (www.here.com) bereitzustellen. Wie bei Google Streetview oder Microsoft Bing Maps Streetside lichten die Kameras ganze Straßenansichten ab.
Die aktuellen Aufnahmeorte werden von Nokia im Internet unter http://here.com/legal/driveschedule bekannt gegeben. Im Juli 2014 sollen unter anderem die Städte Baden-Baden, Heilbronn, Mannheim, Pforzheim, Reutlingen, Stuttgart und Tübingen von den blauen Filmwagen mit der Firmenaufschrift "here" abgefahren werden. Um den Datenschutz zu gewährleisten, hat Nokia zugesagt, die Aufnahmen vor der Veröffentlichung so zu bearbeiten, dass aufgenommene Passanten oder Autokennzeichen nicht mehr zu erkennen sind. Das Unternehmen teilte dem Landesbeauftragten für den Datenschutz außerdem mit, dass das bearbeitete Bildmaterial innerhalb von sechs Monaten nach der Befahrung veröffentlicht werde. Das Projekt sei von der finnischen Datenschutzbehörde genehmigt worden. Um dem Persönlichkeitsrecht betroffener Anwohner Rechnung zu tragen, biete Nokia an, Hausfassaden auf Anfrage der Betroffenen un-kenntlich zu machen. Weitere Informationen seien unter http://here.com/help/privacy abrufbar. Der Landesbeauftragte empfiehlt Hausbesitzern, die einer Veröffentlichung ihrer Hausfassade widersprechen möchten, sich unter der E-Mail-Adresse pri-vacy@here.com oder auf dem Postweg unter der Adresse Nokia Corporation, c/o Pri-vacy, Karakaari 7, 02610 Espoo, Finnland, direkt an Nokia zu wenden, um eine Ver-pixelung ihrer Hausfassade zu erreichen. Dies könne nach Auskunft des Unterneh-mens auch in deutscher Sprache geschehen.

Quelle: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz Baden-Württemberg - PM vom 27.06.2014 von 27.06.2014
http://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben