Wettbewerbs- und Kartellrecht /
Artikelnummer: 14062923
Trennlinien
GEMEINSCHAFTSUNTERNEHMEN VON FRESENIUS MIT RUSSISCHEM MISCHKONZERN SISTEMA GENEHMIGT
Die europäische Wettbewerbsaufsicht hat ein Gemeinschaftsunternehmen des Bad Homburger Gesundheitskonzerns Fresenius mit dem russischen Mischkonzern Sistema genehmigt.
Das Gemeinschaftsunternehmen wird Impfstoffe und weitere Pharma- und Biotechprodukte in Russland und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten herstellen und vertreiben. Die Europäische Kommission kam bei ihrer Fusionskontrolle zu dem Schluss, dass der Zusammenarbeit beider Konzerne keine Wettbewerbsbedenken entgegenstehen, da das Gemeinschaftsunternehmen ausschließlich außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums aktiv ist.

Quelle: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland - PM vom 19.06.2014 von 19.06.2014
http://ec.europa.eu/deutschland/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben