Agenturrecht / Internetrecht / Nordrhein-Westfalen / Urheber- und Medienrecht /
Artikelnummer: 14060138
Trennlinien
URHEBERRECHTE BEZÜGLICH DES DESIGNS EINER WEBSITE
Urheberrechte an dem Design eines Internetauftritts bestehen nicht, wenn die erforderliche geistige Schöpfungshöhe nicht erreicht ist. Dies hat das Landgericht Düsseldorf entschieden.
Die erforderliche Gestaltungshöhe sei nicht erreicht, wenn die Gestaltung im Bereich des handwerklichen Könnens eines durchschnittlichen Webgestalters liegt, wenn die Gestaltung sich nicht deutlich von dem rein Handwerklichen und Alltäglichen abhebt und sich in ihr die vorbekannten Gestaltungsformen wiederfinden.

Quelle: Landgericht Düsseldorf - erhältlich in der Rechtsprechungsdatenbank JurPC von 26.06.2013
http://www.jurpc.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben