Baden-Württemberg / Strafrecht /
Artikelnummer: 14052529
Trennlinien
MEHRERE PKW-AUFBRÜCHE GEKLÄRT, TÄTER INHAFTIERT
Durch einen aufmerksamen Zeitungsausträger war es in Weingarten möglich, gleich zwei Autoaufbrecher dingfest zu machen. Der Hinweisgeber hatte während seiner Tätigkeit beobachtet, wie sich in der Schillerstraße zwei Personen an verschiedenen Fahrzeugen zu schaffen machten und auch ins Innere gelangten.
Durch unterstützende Kräfte des Autobahnpolizeireviers Karlsruhe-Durlach konnten die beiden 22 Jahre alten Tatverdächtigen im Zuge der Fahndung angetroffen und festgenommen werden. Im näheren Bereich wurde Diebesgut aufgefunden, welches teilweise bereits Geschädigten aufgebrochener Fahrzeuge zugeordnet werden konnte. Darunter befand sich auch eine gestohlene Aktentasche, die in den Walzbach geworfen worden war. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat das Amtsgericht Karlsruhe gegen die beiden bereits einschlägig in Erscheinung getretenen Tatverdächtigen Haftbefehle wegen des dringenden Tatverdachts von drei Pkw-Aufbrüchen erlassen. Bei den weiteren Ermittlungen wird zu prüfen sein, ob sie für weitere in derselben Nacht in Weingarten und Untergrombach begangene vergleichbare Taten ebenfalls verantwortlich waren. Da bei ihnen darüber hinaus auch noch zwei Navigationsgeräte aufgefunden wurden, die noch nicht zugeordnet werden können, besteht begründeter Anlass zu der Annahme, dass noch weitere Pkw-Aufbrüche geklärt werden können.

Quelle: Staatsanwaltschaft Karlsruhe - Pm vom 11.04.2014 von 11.04.2014
http://www.staatsanwaltschaft-karlsruhe.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben