Urheber- und Medienrecht / Wettbewerbs- und Kartellrecht /
Artikelnummer: 14041342
Trennlinien
NEUE ZUSAGEN DER FUNKE-MEDIENGRUPPE
Das Bundeskartellamt bestätigt, dass die Funke-Mediengruppe (FMG) und die Axel Springer SE im Verfahren zur Prüfung des Erwerbs von HÖRZU, FUNK UHR, TV DIGITAL und TV NEU einen neuen Zusagenvorschlag eingereicht haben. Nach gegenwärtiger Einschätzung ist dieser Vorschlag ausreichend, um die wettbewerblichen Bedenken des Bundeskartellamtes auszuräumen.
Der neue Zusagenvorschlag sieht die Weiterveräußerung von acht Programmzeitschriftentiteln an die Klambt Medienholding vor. Das Paket enthält u. a. die Funkuhr, die alleine eine verkaufte Auflage von rund 500 000 Exemplaren erzielt, sowie mehrere Titel, die sich in das Portfolio des Klambt-Verlages einfügen, der u. a. die Zeitschriften IN, OKAY, LEA und 7 TAGE herausgibt.

Quelle: Bundeskartellamt - PM vom 31.03.2014 von 31.03.2014
http://www.bundeskartellamt.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben