Anlegerschutz /
Artikelnummer: 14030901
Trennlinien
BAFIN UNTERSAGT DER BRUMA SERVICE GMBH DAS UNERLAUBT BETRIEBENE FINANZTRANSFERGESCHÄFT
Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat der Bruma Service GmbH das weitere Betreiben des Finanztransfergeschäftes im Inland untersagt.
Die Bruma Service GmbH mit Sitz in der Schweiz hat unerlaubt Zahlungsdienste betrieben, indem sie Forderungsbeträge für andere per Lastschrift über in Deutschland geführte Konten einzog oder per Überweisung auf eigenen Konten in Deutschland entgegennahm und die Beträge auftragsgemäß weiterleitete. Auftraggeber der Bruma Service GmbH waren beispielsweise Anbieter von Gewinnspielen. Ob die Lastschrifteinzüge berechtigt waren, ist der BaFin nicht bekannt. Mit der Annahme und der Weiterleitung der Beträge über in Deutschland geführte Konten hat die Bruma Service GmbH das Finanztransfergeschäft ohne die erforderliche Erlaubnis betrieben. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat die sofortige Einstellung der betriebenen Geschäfte gegenüber der Bruma Service GmbH angeordnet.

Quelle: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht - PM vom 21.01.2014 von 02.12.2013
http://www.bafin.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben