Handels- und Gesellschaftsrecht /
Artikelnummer: 14020920
Trennlinien
TEILUNG EINES GESCHÄFTSANTEILS
Die Teilung eines Geschäftsanteils ist weiterhin durch Veräußerung mit Zustimmung der Gesellschafter möglich, soweit der Gesellschaftsvertrag keine gegenteilige Regelung enthält. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden.
Zur Bestimmtheit der Teilung genüge es in diesem Fall, wenn in der Zustimmungserklärung auf die Teilungserklärung im Veräußerungs- oder Abtretungsvertrag Bezug genommen wird, in der der geteilte Geschäftsanteil, die neuen Geschäftsanteile und ihre Nennbeträge bestimmt sind.

Quelle: Bundesgerichtshof von 17.12.2013
http://www.bundesgerichtshof.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben