E-Commerce / Handels- und Gesellschaftsrecht / Verbraucherschutz /
Artikelnummer: 13120813
Trennlinien
AUGEN AUF BEIM ONLINE-GESCHENKEKAUF: TIPPS GEGEN BETRUG
Zum Weihnachtsgeschäft gibt das Europäische Verbrauchernetzwerk nützliche Tipps zum Geschenkekauf im Internet. Denn trotz aller Vorteile des Online-Shoppings steigt beim Kauf im Netz auch das Betrugsrisiko.
Bei Angeboten, die zu gut scheinen um wahr zu sein, lohnt sich genaues Hinschauen. So sollten die AGBs genau gelesen werden. Wichtig sind auch sichere Bezahlmöglichkeiten, erkennbar am "https" in der Internetadresse oder einem Schloss als Symbol für wirksame Verschlüsselung. Denn: Bei Zahlung per Vorkasse via Überweisung ist das Geld oft weg, wenn etwas falsch läuft. Vorsicht ist auch geboten bei unerwarteten Spam-Emails, die nach persönlichen oder Finanzinformationen fragen. Hier sollten mitgesendete Anhänge und Links nie geöffnet werden. Ein neuer Bericht zeigt, dass mehr als jeder zehnte Internetuser in der EU bereits Onlinebetrug zum Opfer gefallen ist, acht Prozent wurden ihre Online-Identität gestohlen.

Quelle: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland - PM vom 06.12.2013 von 06.12.2013
http://ec.europa.eu/deutschland/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben