Arbeitsrecht / Nordrhein-Westfalen /
Artikelnummer: 13120106
Trennlinien
EQUAL PAY
Das Arbeitsgericht Aachen verhandelt drei Parallel-Verfahren von Arbeitnehmern, vertreten durch eine Gewerkschaft, gegen ein Aachener Unternehmen, das Konfektionsarbeiten und Halbfertigfabrikate im Wege der Lohnbearbeitung übernimmt und durchführt sowie Arbeitnehmer überlässt, wegen "Equal Pay".
Zwischen den Parteien besteht Streit, ob zwischen dem Aachener Unternehmen und einem weltweit agierenden Automobilzulieferer ein "Werkvertrag" zur Durchführung von Produktionsarbeiten besteht oder ob die Kläger vom Aachener Unternehmen dem Automobilzulieferer "überlassen" - in dessen Betrieb eingegliedert - werden. Die Höhe der gezahlten Stundenlöhne bei dem Automobilzulieferer und dem Aachener Unternehmen unterscheiden sich erheblich.

Quelle: Arbeitsgericht Aachen - PM 10/2013 vom 20.11.2013 von 21.11.2013
http://www.arbg-aachen.nrw.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben