Internetrecht / Urheber- und Medienrecht /
Artikelnummer: 13092919
Trennlinien
BUNDESRAT BILLIGT ÄNDERUNG DES URHEBERRECHTS
Die Länder haben das Gesetz zur Änderung des Urheberrechtsgesetzes gebilligt, das der Umsetzung der Europäischen Richtlinie über bestimmte zulässige Formen der Nutzung verwaister Werke in nationales Recht dient. Es führt zudem ein Zweitverwertungsrecht für Autoren von wissenschaftlichen Beiträgen in regelmäßig erscheinenden Werken ein.
Der Bundesrat macht in einer begleitenden Entschließung jedoch zugleich deutlich, dass die von ihm in den vergangenen Jahren formulierten Anforderungen an ein wissenschaftsadäquates Urheberrecht noch nicht vollständig aufgegriffen wurden. Er erwartet daher unter anderem, dass die neue Bundesregierung umgehend nachhaltige Regelungen für die Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke im Intranet von Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen erarbeitet.

Quelle: Bundesrat - PM 203/2013 vom 20.09.2013 von 20.09.2013
http://www.bundesrat.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben