Internetrecht / Telekommunikationsrecht /
Artikelnummer: 13081825
Trennlinien
EU-KOMMISSION EMPFIEHLT STÄRKERE VERBREITUNG VON WI-FI
Der Trend zur Nutzung des drahtlosen Internets WiFi nimmt unvermindert zu. Im letzten Jahr machten allein in Europa 71 Prozent der Nutzer von Smartphones und Tablets Gebrauch vom sogenannten "Offloading", der Verlagerung des Datenverkehrs vom Mobilfunknetz ins WiFi. Laut einer aktuellen Studie der Europäischen Kommission zufolge wird die Zahl bis 2016 auf 78 Prozent ansteigen. Um dem steigenden Bedarf gerecht zu werden, rät die EU-Kommission zu einer zusätzlichen Erhöhung der Funkfrequenzen.
Mobilfunknetze der 3. und 4. Generation sind für eine wirklich mobile Nutzung zwar unverzichtbar, derzeit sind die zum Betrieb dieser Netze notwendigen Frequenznutzungsrechte aber sehr teuer. Wi-Fi oder auch WLAN ermöglicht hier einen kostengüstigeren Zugang zu fremden Anschlüssen, beispielsweise in mit Hotspots ausgestatteten Cafés, Restaurants oder Hotels durch einen WLAN-Stick.

Quelle: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland - PM vom 01.08.2013 von 01.08.2013
http://ec.europa.eu/deutschland/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben