Bayern / Strafrecht /
Artikelnummer: 13081122
Trennlinien
STRAFVERFAHREN GEGEN ULRICH HOENEß WEGEN STEUERHINTERZIEHUNG
Die Staatsanwaltschaft München II hat die Ermittlungen in dem Verfahren gegen Ulrich Hoeneß am 29.07.2013 abgeschlossen und Anklage zum Landgericht München II erhoben. Die Anklage, in der dem 61jährigen Präsidenten des FC Bayern München Steuerhinterziehung zur Last gelegt wird, wurde zwischenzeitlich zugestellt.
Das Landgericht München II hat nun über die Zulassung der Anklage und die Eröffnung des Hauptverfahrens zu entscheiden. Angesichts des Umfangs der Ermittlungsakten sowie der Tatsache, dass der Verteidigung zunächst eine Äußerungsfrist von einem Monat zugebilligt wurde, ist mit einer Entscheidung des Gerichts über die Eröffnung voraussichtlich nicht vor Ende September 2013 zu rechnen.

Quelle: Oberlandesgericht München - PM vom 30.07.2013 von 30.07.2013
http://www.justiz.bayern.de/gericht/olg/m/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben