Sachsen / Strafrecht /
Artikelnummer: 13072127
Trennlinien
PROZESS WEGEN DES VORWURFS DER EINFUHR VON BETÄUBUNGSMITTELN
Am Landgericht Görlitz beginnt der Prozess gegen zwei Männer aus Jelenia Gora (Polen) im Alter von 33 bzw. 35 Jahren wegen des Vorwurfs der Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.
Ihnen wird vorgeworfen, am 27.01.2013 aus Holland 485,7 Gramm Kokain eingeführt zu haben. Das Rauschgift sei im Armaturenbrett ihres benutzten Pkw versteckt gewesen. Die Angeklagten seien am 27.01.2013 auf dem Autobahnparkplatz Wiesa an der BAB 4 bei Kodersdorf ergriffen worden. Beide befinden sich seit dem 28.01.2013 in Untersuchungshaft.

Quelle: Landgericht Görlitz - PM 8/2013 vom 01.07.2013 von 03.07.2013
http://www.justiz.sachsen.de/lggr/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben