Datenschutz / Informationstechnologierecht / Internetrecht /
Artikelnummer: 13063045
Trennlinien
SICHERE CLOUD-LÖSUNGEN BRINGEN MEHR WETTBEWERBSFÄHIGKEIT
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wird bis Ende 2013 vier Bausteine zum Thema Cloud Computing für das Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) IT-Grundschutz fertig stellen. Die Bausteine "Cloud-Management", "Cloud-Nutzung", "Webservices" und "Cloud-Storage" gehen dabei auf Gefährdungen von Cloud-Lösungen ebenso ein wie auf wirksame Schutzmaßnahmen gegen diese Gefährdungen. Daher sind die Bausteine auch eine geeignete Grundlage für eine Zertifizierung von Cloud-Lösungen nach ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz. Die Inhalte der Bausteine sind darüber hinaus auch für die Risikoanalyse und Sicherheitskonzeption für Anwender des nativen ISO 27001 Standards von großem Nutzen.
Die Nutzung von Cloud-Services ermöglicht Unternehmen und Behörden unter anderem eine höhere Flexibilität bei der Buchung, Nutzung und Freigabe von IT-Ressourcen. Zudem können sich die Anwender auf das Kerngeschäft konzentrieren, da der eigene IT-Betrieb in den meisten Fällen deutlich verkleinert werden kann. Die damit verbundenen Effizienzsteigerungen und Einsparpotenziale können sich somit positiv auf die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen auswirken. Überdies lässt sich durch die Zentralisierung von Sicherheitsfunktionalitäten in einer Cloud das IT-Sicherheitsniveau insbesondere von vielen kleinen und mittleren Unternehmen und Behörden erheblich verbessern.

Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik - PM vom 25.06.2013 von 25.06.2013
https://www.bsi.bund.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben