Insolvenzrecht & Zwangsvollstreckung / Nordrhein-Westfalen /
Artikelnummer: 13063040
Trennlinien
OBERLANDESGERICHT HAMM BESTIMMT VERKÜNDUNGSTERMIN IM PROZESS DES INSOLVENZVERWALTERS DER ARCANDOR AG GEGEN EHEMALIGE VORSTANDS- UND AUFSICHTSRATSMITGLIEDER
Das Oberlandesgericht Hamm hat über die Berufungen verhandelt, die der klagende Insolvenzverwalter der Arcandor AG und die in erster Instanz verurteilten Beklagten gegen das Urteil des Landgerichts Essen vom 30.07.2012 (41 O 45/10) eingelegt haben.
Nach der Antragstellung hat das Oberlandesgericht die Sach- und Rechtslage mit den anwesenden Prozessbevollmächtigten erörtert und dabei auf die nach derzeitiger, vorläufiger Beurteilung des Gerichts entscheidungserheblichen Sach- und Rechtsfragen hingewiesen. Dabei ist deutlich geworden, dass die von den Parteien vertretenen Positionen auf allen Seiten mit erheblichen rechtlichen Risiken behaftet sind. Die Parteien erhalten nun Gelegenheit, zu den Hinweisen des Gerichts ergänzend vorzutragen. Im Anschluss hieran werden die Richter in dem anberaumten Verküngungstermin eine Entscheidung verkünden.

Quelle: Oberlandesgericht Hamm - PM vom 19.06.2013 von 19.06.2013
http://www.olg-hamm.nrw.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben