Agenturrecht / Berlin / E-Commerce / Gewerblicher Rechtsschutz / Internetrecht / Verbraucherschutz / Wettbewerbs- und Kartellrecht /
Artikelnummer: 13061610
Trennlinien
ANHÄNGEN AN FREMDE ANGEBOTE BEI AMAZON MITTELS INDIVIDUELLER IDENTIFIKATIONSNUMMER
Das Anhängen an fremde Angebote bei Amazon durch Übernahme einer individuellen Identifikationsnummer (ASIN) stellt eine Markenrechtsverletzung und eine Täuschung über die betriebliche Herkunft der Ware dar, wenn ein fremder Produktname für das eigene Angebot mit einem eigenen Produkt übernommen wird. Dies hat das Landgericht Berlin entschieden.
Darüber hinaus haben die Berliner Richter entschieden, dass auch Angebote bei Amazon mit einer Anbieterkennzeichnung versehen sein müssen.

Quelle: Landgericht Berlin - erhältlich in der Rechtsprechungsdatenbank JurPC von 25.11.2011
http://www.jurpc.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben