E-Commerce / Verbraucherschutz / Wettbewerbs- und Kartellrecht /
Artikelnummer: 13033120
Trennlinien
AUßERGERICHTLICHE STREITBEILEGUNG WIRD EINFACHER UND KOSTENGÜNSTIGER
Verbraucher und Unternehmen können ihre Streitigkeiten künftig einfach und kostengünstig beilegen. Das Europäische Parlament hat den Kommissionsvorschlägen über die alternative und die Online-Streitbeilegung (AS-OS) zugestimmt.
Bei den beschlossenen Maßnahmen geht es um zwei Instrumente: die Bestimmungen zur alternativen Streitbeilegung (AS) sollen gewährleisten, dass vertragliche Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern außergerichtlich durch geeignete Stellen für die alternative Streitbeilegung geregelt werden. Diese Stellen wird es in allen Mitgliedstaaten und Branchen gegeben, mit Ausnahme der Bereiche Gesundheit und Hochschulbildung. Die Verordnung zur Online-Streitbelegung (OS) sieht eine Online-Plattform für die EU-weite Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern aufgrund von Online-Transaktionen vor. Die Plattform wird alle nationalen Stellen für die alternative Streitbeilegung miteinander verbinden und in sämtlichen EU-Amtssprachen nutzbar sein. Den Unternehmern wird auferlegt, die Verbraucher angemessen über AS und OS zu informieren.

Quelle: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland - PM vom 12.03.2013 von 12.03.2013
http://ec.europa.eu/deutschland/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben