Niedersachsen / Strafrecht / Veranstaltungsrecht /
Artikelnummer: 13030925
Trennlinien
HAUPTVERHANDLUNG WEGEN EINES ÜBERFALLS AUF EINE SPIELHALLE
Vor dem Landgericht Lüneburg beginnt die Hauptverhandlung gegen einen 30 Jahre alten Angeklagten wegen schwerer räuberischer Erpressung.
Die Staatsanwaltschaft Lüneburg wirft dem Angeklagten vor, in den frühen Morgenstunden des 13.11.2012 in Lüneburg eine Spielhalle in der Bleckeder Landstraße betreten und die Kassiererin unter Vorhalt einen echt aussehenden Spielzeugpistole zur Herausgabe rund 1.600,- Euro Bargeld gezwungen zu haben. Anschließend soll er mit seiner Beute geflüchtet sein.

Quelle: Landgericht Lüneburg - PM vom 01.03.2013 von 05.04.2013
http://www.landgericht-lueneburg.niedersachsen.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben