Agenturrecht / Internetrecht / Urheber- und Medienrecht / Verbraucherschutz /
Artikelnummer: 13030302
Trennlinien
NOVELLE DES JUGENDMEDIENSCHUTZ-STAATSVERTRAGES: BEWEGUNG AUF ALLEN SEITEN ERKENNBAR
Technische Schutzmaßnahmen sind auch in der geplanten Novelle des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags eine der zentralen Herausforderungen für den Jugendmedienschutz im Internet. Mit Blick auf die Jugendschutzprogramme bedeutet das, noch stärker die Frage der Verbreitung zu berücksichtigen, die Elterninformation zu erhöhen und möglicherweise eine einfachere Altersdifferenzierung bei der Inhaltekennzeichnung durch die Anbieter zu überdenken. Das wurde bei einem Fachgespräch zwischen den Rundfunkreferenten der Länder und Vertretern aus Bund, Wissenschaft, Aufsicht und Netzgemeinde deutlich, zu dem die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) eingeladen hatte.

Quelle: Kommission für Jugendmedienschutz - PM 03/2013 vom 26.02.2013 von 26.02.2013
http://www.die-medienanstalten.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben