Anlegerschutz / Handels- und Gesellschaftsrecht /
Artikelnummer: 13030204
Trennlinien
GRÜNES LICHT FÜR ÄNDERUNG DER KAPITALERTRAGSTEUER
Die Länder haben einem Gesetz zugestimmt, das Unterschiede bei der Kapitalertragsteuer zwischen in- und ausländischen Investoren im Bereich der sogenannten Streubesitzdividende beseitigt. Zukünftig werden auch Dividendenerträge inländischer Kapitalgesellschaften aus kleineren Unternehmensbeteiligungen besteuert. Dies soll die vom Europäischen Gerichtshof geforderte Gleichbehandlung zwischen in- und ausländischen Gesellschaften beim Streubesitz sicherstellen.
Diese Lösung war nach längeren Verhandlungen im Vermittlungsausschuss am vergangenen Dienstag erreicht worden, nachdem der Bundesrat dem ursprünglichen Gesetz des Bundestages - das eine Freistellung ausländischer Kapitalgesellschaften von der Steuerlast vorsah - im Dezember vergangenen Jahres die Zustimmung verweigert hatte.

Quelle: Bundesrat - PM 39/2013 vom 01.03.2013 von 01.03.2013
http://www.bundesrat.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben