Agenturrecht / Datenschutz / E-Commerce / Sachsen / Verbraucherschutz /
Artikelnummer: 13011230
Trennlinien
UNISTER: ERNEUT DATENLECK, DAS NOCH NICHT GESCHLOSSEN IST
Die Firma Urlaubstours aus der Unternehmensgruppe Unister hat ein Datenleck, das entgegen der Zusicherungen des Unternehmenssprechers Konstantin Korosides noch nicht geschlossen wurde. Das berichtete Heise online.
Das Schlupfloch erlaubt den Zugriff auf 4700 Flugbuchungen bei der Gesellschaft Ryanair mit den dazugehörigen Informationen Flugnummer, Datum, Abflughafen und Flugziel, Abflug- und Ankunftszeit sowie Vor- und Nachnamen der Fluggäste. Da offenbar alle Flüge über ein einziges Konto gebucht wurden, kann jeder Reisender die Daten aller Flüge einsehen und sogar ändern. Unister hatte sich kürzlich bereits eine Datenpanne mit den Kreditkartendaten seiner Kunden erlaubt, weil das Unternehmen diese sensiblen Informationen nicht ausreichend sicherte. Der sächsische Datenschutzbeauftragte untersucht bereits, ob Unister seine Meldepflichten missachtet hat. Bei seinen Untersuchungen werden auch die neuesten Vorfälle eine Rolle spielen.

Quelle: Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein - Nachricht vom 08.01.2013 von 08.01.2013
https://www.datenschutzzentrum.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben