Bau- und Architektenrecht / Sachsen / Verwaltungsrecht /
Artikelnummer: 13011223
Trennlinien
'MARRIOT-HOTEL' KLAGT GEGEN LEUCHTREKLAME 'MEIN LEIPZIG LOB ICH MIR.'
Bei dem Verwaltungsgerichts Leipzig ist die Klage der DG Immobilien Anlage Gesellschaft gegen die Stadt Leipzig anhängig.
Das Marriot-Hotel wendet sich gegen die den »Höfen am Brühl« erteilte Genehmigung zur Anbringung des ca. 100 Meter breiten und bis zu fünf Meter hohen Schriftzugs und macht eine Rechtsverletzung und Störung ihrer Gäste geltend. Die Landesdirektion Sachsen hatte den eingelegten Widerspruch mit der Begründung zurückgewiesen, dass das Rücksichtnahmegebot nicht verletzt sei, da die Leuchtreklame nur tagsüber von 6 bis 22 Uhr leuchten solle.

Quelle: Verwaltungsgericht Leipzig - PM vom 12.12.2012 von 13.11.2002
http://www.justiz.sachsen.de/vgl/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben