Bau- und Architektenrecht / Niedersachsen / Verwaltungsrecht /
Artikelnummer: 13011221
Trennlinien
STREIT UM GERUCHSBELÄSTIGUNGEN IN DÜSTE GEHT IN NÄCHSTE RUNDE
Die Klagen von 3 Bewohnern des Dorfes Düste gegen (Bau-) Genehmigungen, die im Dorf ansässigen Landwirten zur Legalisierung bzw. Erweiterung von vorhandenen Tierhaltungsanlagen erteilt worden sind, werden vor dem Verwaltungsgericht Hannover weiterverhandelt.
Nachdem das Verwaltungsgericht sich im ersten Termin vor Ort ein eigenes Bild von den Gegebenheiten gemacht hatte, wird im Mittelpunkt des Fortsetzungstermins die Auseinandersetzung mit einem vom Gericht zwischenzeitlich in Auftrag gegebenen Sachverständigengutachten zu den zu erwartenden Geruchsbelästigungen stehen. Der Gutachter ist zur ergänzenden Erläuterung seines Gutachtens zum Termin geladen.

Quelle: Verwaltungsgericht Hannover - PM vom 10.01.2013 von 14.01.2013
http://www.verwaltungsgericht-hannover.niedersachsen.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben