Bau- und Architektenrecht /
Artikelnummer: 13011218
Trennlinien
EU-KOMMISSION GENEHMIGT 1,2 MILLIARDEN EURO FÜR DIE FERTIGSTELLUNG DES FLUGHAFENS BERLIN BRANDENBURG
Grünes Licht für den Flughafen Berlin Brandenburg: Die Bundesrepublik Deutschland und die Länder Berlin und Brandenburg dürfen die Zusatzkosten in Höhe von 1,2 Milliarden Euro übernehmen, damit der Bau des neuen Flughafen beendet werden kann. Das gab die EU-Kommission in Brüssel bekannt.
Die Europische Kommission ist zu dem Schluss gekommen, dass die Kapitalaufstockung des Flughafenbetreibers (FBB) durch die öffentliche Hand mit den EU-Beihilfevorschriften im Einklang steht. Sie erfolgt zu Bedingungen, unter denen ein privater Kapitalgeber in derselben Weise gehandelt hätte und gilt somit als beihilfefrei. Die Kommission stellte außerdem fest, dass der Eigenkapitalwert der FBB nach den Investitionen positiv und höher als 1,2 Milliarde Euro wäre, selbst bei pessimistischen Geschäftsannahmen.

Quelle: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland - PM vom 18.12.2012 von 19.12.2012
http://ec.europa.eu/deutschland/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben