Agenturrecht / Handels- und Gesellschaftsrecht / Niedersachsen / Verwaltungsrecht / Wettbewerbs- und Kartellrecht /
Artikelnummer: 12122242
Trennlinien
IST DRIN, WAS DRAUFSTEHT?
Derzeit verhandelt das Verwaltungsgericht Hannover über die Klage eines namhaften Futtermittelherstellers für Heimtiere.
Die Klägerin stellt für Vögel - Wellensittiche, Kanarienvögel, Papageien etc. - aber auch für Nagetiere wie Hamster, Meerschweinchen und Kaninchen sog. „Futtersticks" her. Es handelt sich dabei um einen massiven Holzkern, der mit dem Futtermittel umbacken wird. Dazu gibt es eine Aufhängevorrichtung zum Befestigen im Käfig. Auf der Packung wird nur das Gesamtgewicht aus Futter, Holzstab und Hängevorrichtung angegeben. Dies hat die beklagte Eichbehörde beanstandet. Sie ist der Auffassung, als Gewicht dürfe nur der Futterbestandteil des Sticks angegeben werden. Die Angabe des Gesamtgewichts stelle eine Täuschung des Verbrauchers dar. Dagegen wendet sich der klagende Futtermittelhersteller mit einer Feststellungsklage.

Quelle: Verwaltungsgericht Hannover - PM vom 11.12.2012 von 12.12.2012
http://www.verwaltungsgericht-hannover.niedersachsen.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben