Baden-Württemberg / Handels- und Gesellschaftsrecht / Urheber- und Medienrecht / Verwaltungsrecht /
Artikelnummer: 12121546
Trennlinien
PROJEKT STUTTGART 21: RECHTSSTREIT ÜBER ÖFFENTLICHE ÄUßERUNGEN DER IHK ULM DURCH GERICHTLICHEN VERGLEICH BEENDET
Der Rechtsstreit zwischen mehreren Firmen und Gewerbetreibenden (Kläger) und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Ulm (Beklagte) um bestimmte öffentliche Verlautbarungen der Beklagten zum Projekt Stuttgart 21 ist beendet.
Die Beteiligten haben sich nach der Verhandlung des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg in einem gerichtlichen Vergleich geeinigt.

Quelle: Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg - PM vom 12.12.2012 von 28.11.2012
http://vghmannheim.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben