Rheinland-Pfalz / Urheber- und Medienrecht /
Artikelnummer: 12120246
Trennlinien
BERUFUNG IM EINSTWEILIGEN VERFÜGUNGSVERFAHREN GEGEN KÜNSTLER THOMAS ANDERS - VERGLEICHSVERHANDLUNGEN DAUERN AN
Dervorgesehene Termin zur Verkündung einer Entscheidung im einstweiligen Verfügungsverfahren zwischen dem Künstler Thomas Anders und seiner früheren Ehefrau ist verlegt worden.
Im Anschluss an den Verhandlungstermin hatte das Oberlandesgericht einen schriftlichen Vergleichsvorschlag unterbreitet. Da die außergerichtlichen Verhandlungen der Parteien auf der Grundlage dieses Vorschlags noch andauern, ist der Verkündungstermin verlegt worden. Die frühere Ehefrau nimmt den Künstler Thomas Anders auf Unterlassung zahlreicher Äußerungen in Anspruch. Sie ist der Auffassung, dass Textinhalte und Aussagen von Anders über ihre Person in dessen Buch sowie in Talk-Sendungen, Buchlesungen und TV-Shows gegen eine Verschwiegenheitsklausel in der anlässlich der Ehescheidung getroffenen Scheidungsfolgenvereinbarung verstoßen. Das Landgericht hat den Anträgen der früheren Ehefrau mit nun angefochtenem Urteil vom 16. März 2012 weit überwiegend stattgegeben.

Quelle: Oberlandesgericht Koblenz - PM vom 29.11.2012 von 21.12.2012
http://www.mjv.rlp.de/Gerichte/Ordentliche-Gerichte/Oberlandesgerichte/Koblenz/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben