Bau- und Architektenrecht / Rheinland-Pfalz / Verwaltungsrecht /
Artikelnummer: 12120222
Trennlinien
BAU DER SOMMERRODELBAHN AUF DER LORELEY VORERST GESTOPPT
Das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz hat die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gegen die der Betreiberin erteilte Baugenehmigung für eine Sommerrodelbahn auf der Loreley vorläufig angeordnet.
Damit kann der Bau der Sommerrodelbahn bis zur Entscheidung des Gerichts über die Beschwerde des BUND gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts Koblenz vom 23. November 2012, durch den der Eilantrag des BUND abgelehnt wurde, derzeit nicht fortgesetzt werden. Die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts dient allein der Sicherung eines wirksamen Rechtsschutzes und lässt keine Rückschlüsse auf den Ausgang des Verfahrens zu.

Quelle: Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz - PM 33/2012 vom 29.11.2012 von 29.11.2012
http://www.mjv.rlp.de/Gerichte/Fachgerichte/Verwaltungsgerichte/OVG-Rheinland-Pfalz/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben