Agenturrecht / Urheber- und Medienrecht / Wettbewerbs- und Kartellrecht /
Artikelnummer: 12112523
Trennlinien
WERBERAT RÜGT BOB'S COFFEE IN AUGSBURG - HABEN SIE 'HEUTE SCHON GENUDELT?'
Eine Frau sitzt in Reizwäsche und hochhackigen Schuhen mit gespreizten Beinen vor einem Teller Nudeln mit Tomatensoße - alles vierfarbig und auf Plakaten im Stadtbild von Augsburg. Schlagzeile darauf: "Heute schon genudelt?". Dieses Werbemotiv schaltet die Bob's Gastro GmbH für ihr Restaurant-Kaffee nicht nur im Augsburger Eisstadion, sondern auch auf Flächen an Straßen in der Stadt. Das führte zu Beschwerden beim Deutschen Werberat in Berlin.
Sein Prüfergebnis: Das Plakat überschreite bei weitem die Grenze des Zumutbaren. Durch die Art der Abbildung werde die Frau auf ihre sexuelle Funktion reduziert und somit zum Objekt degradiert. Das Plakatmotiv verstoße gegen die Verhaltensregeln, nach denen in der kommerziellen Werbung keine Aussagen oder Darstellungen verwendet werden sollen, die Personen ausschließlich auf ihre sexuelle Rolle festlegen. Auch unter Gesichtspunkten von Kinder- und Jugendschutz sei das Plakat nicht tolerierbar. Weil der Gastronomiebetrieb an seiner kritisierten Werbung zunächst festhält, rügte der Werberat das Unternehmen öffentlich und teilte dies den Massenmedien mit.

Quelle: Deutscher Werberat - Pm vom 12.06.2012 von 12.06.2012
http://www.werberat.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben