Gewerblicher Rechtsschutz /
Artikelnummer: 12112412
Trennlinien
EU-KOMMISSION SCHÜTZT 'FRÄNKISCHEN KARPFEN' UND 'SPALTER HOPFEN'
Die Europäische Kommission schützt zwei fränkische Spezialitäten durch EU-Gütezeichen: Den „Spalter Hopfen“ und den „Fränkischen Karpfen“.
Die beiden regionalen Produkte unterliegen künftig den Auflagen der Gütezeichen „geschützte Ursprungsbezeichnung (g. U.)“, beziehungsweise „geschützte geografische Angabe (g.g.A.)“. So muss der „Fränkische Karpfen“ künftig auch wirklich aus Franken kommen. Bei dem für ihn vergebenen Gütezeichen g.g.A. muss mindestens eine der Produktionsstufen – also Erzeugung, Verarbeitung oder Herstellung – im Herkunftsgebiet durchlaufen werden. Das beim „Spalter Hopfen“ vergebene Gütezeichen g.U. setzt die Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung eines Erzeugnisses in einem bestimmten geografischen Gebiet nach einem anerkannten und festgelegten Verfahren voraus. Der „Fränkische Karpfen“ oder „Frankenkarpfen“ ist seit rund 900 Jahren eine Spezialität der Region und eng verbunden mit den dortigen Klöstern. Die Karpfenzucht hat nicht nur die Landschaft sondern auch das kulturelle Leben in Franken geprägt. Als „Spalter Hopfen“ werden nur die getrockneten Hopfendolden und daraus gewonnene Produkte wie Hopfen-Pellets und Hopfen-Extrakte geschützt, die aus dem mittelfränkischen Spalt stammen. Dort wird seit über 1000 Jahren Hopfen angebaut. Schon 1538 wurde der Spalter Hopfen das erste Mal mit einem Qualitätssiegel versehen, dem ältesten der Welt. In der Europäischen Union können Herkunftsbezeichnungen bei Lebensmitteln und Agrarprodukten EU-weit gegen missbräuchliche Nutzung geschützt werden. Die Liste umfasst inzwischen über 1000 Produkte. Weitere Lebensmittel aus Bayern mit einer geschützten Herkunftsbezeichnung sind unter anderen der „Allgäuer Bergkäse“, das „Bayerische Bier“ und die „Nürnberger Bratwürste“.

Quelle: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland - PM vom 31.10.2012 von 31.10.2012
http://ec.europa.eu/deutschland/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben