Internetrecht / Urheber- und Medienrecht / Veranstaltungsrecht /
Artikelnummer: 12070853
Trennlinien
FC BAYERN MÜNCHEN AG ERHÄLT RUNDFUNKZULASSUNG FÜR 'FCB.TV'
Für die Live-Elemente im Angebot von „FCB.TV“ hat die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) der FC Bayern München AG eine Lizenz erteilt. „FCB.TV“ versteht sich als „Online-Klub-TV“ des Vereins und wird im Internet sowie über Social Media und mobile Dienste live bzw. auf Abruf verbreitet.
Das Programm berichtet in redaktionellen Beiträgen, Nachrichten, Interviews und regelmäßigen Liveberichten von Spielen, Trainingseinheiten und anderen Ereignissen vor allem über die Aktivitäten des ProfiFußballteams des Vereins. Die Rundfunkzulassung steht unter dem Vorbehalt der medienkonzentrationsrechtlichen Prüfung durch die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK). Des Weiteren hat die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten dem Anbieter Your Family Entertainment AG mit Sitz in München eine Rundfunkzulassung für das Fernsehspartenprogramm „RIC“ erteilt. Der Sender will Unterhaltungssendungen aus verschiedenen Genres für die ganze Familie bieten. Er soll ab September über Kabel, Satellit und im Internet verbreitet werden. Der Fox International Channels Germany GmbH erteilte die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten Lizenzen für die Fernsehspartenprogramme „National Geographic Channel“ und „National Geographic Wild Channel (NAT GEO WILD)“. Die Programme werden bereits auf der Grundlage von italienischen Lizenzen verbreitet und sind über Satellit, Kabel, DVB-T und DSL zu empfangen. Da die Fox International Channels Germany GmbH ihren Sitz in Unterföhring hat und alle operativen Entscheidungen für die beiden Sender dort getroffen werden, wurde jetzt die Lizenz in Deutschland beantragt. Die italienischen Lizenzen werden zurückgegeben. Your Family Entertainment AG und Fox International Channels Germany GmbH erhalten die Zulassungen für ihre Programme für einen Zeitraum von sieben Jahren. Die Zulassungen stehen unter dem Vorbehalt der medienkonzentrationsrechtlichen Prüfung durch die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK). Bereits am 22. Mai hatte die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten der NOEO GmbH mit Sitz in München ei-ne rundfunkrechtliche Zulassung für das Internet-Fernsehprogramm „Isarrunde / Spreerunde“ erteilt. Das journalistisch-redaktionell gestaltete Angebot war bislang nur auf Abruf verfügbar und soll jetzt zu einem regelmäßig und linear verbreiteten Programm mit Live-Elementen ausgebaut werden. Inhaltlich widmet sich das Spartenprogramm „Information“ dem Wandel der Gesellschaft durch die digitalen Einflüsse.

Quelle: Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten - PM 12/2012 vom 27.06.2012 von 27.06.2012
http://www.die-medienanstalten.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben