Internetrecht / Steuerrecht / Veranstaltungsrecht / Wettbewerbs- und Kartellrecht /
Artikelnummer: 12070142
Trennlinien
BESTEUERUNG VON SPORTWETTEN
Der Bundesrat hat dem Gesetz zur Besteuerung von Sportwetten zugestimmt. Neben den bisherigen Sportwetten zu festen Gewinnquoten - sogenannte Oddset-Wetten - unterwirft es sämtliche Sportwetten der Besteuerung. Hierbei ist ohne Bedeutung, ob die Wette ortsgebunden oder über das Internet erfolgt. Es gilt ein ermäßigter Steuersatz von fünf Prozent des Spieleinsatzes.
Der ursprüngliche Gesetzentwurf stammt vom Bundesrat, der diesen im Dezember letzten Jahres in den Bundestag eingebracht hatte. Ziel ist es, die Änderung des Glücksspielstaatsvertrages zu flankieren und das Steuerrecht für Sportwetten zu öffnen. Das Gesetz soll - zeitgleich mit der Änderung des Staatsvertrages zum Glücksspielwesen in Deutschland - am 1. Juli 2012 in Kraft treten.

Quelle: Bundesrat - PM 103/2012 vom 29.06.2012 von 29.06.2012
http://www.bundesrat.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben