Energierecht / Insolvenzrecht & Zwangsvollstreckung / Sachsen-Anhalt /
Artikelnummer: 12060327
Trennlinien
VORLÄUFIGE INSOLVENZVERWALTUNG DES UNTERNEHMENS Q-CELLS SE
Das Amtsgericht Dessau-Roßlau hat die vorläufige Insolvenzverwaltung des Solarenergie-Unternehmens Q-Cells SE, Bitterfeld-Wolfen, angeordnet. Als vorläufiger Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Henning Schorisch, Halle/Saale, bestellt.
Ferner wurde u. a. angeordnet, dass Verfügungen der Insolvenzschuldnerin nur mit Zustimmung des vorläufigen Verwalters wirksam sind. Das Unternehmen soll fortgeführt werden, solange nicht das Insolvenzgericht der Stilllegung aus Gründen der Vermeidung der Vermögensminderung zustimmt. Begründung, Änderung und Beendigung bestehender Arbeitsverhältnisse bedürfen der Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters. Schuldnern der Insolvenzschuldnerin wurde verboten, an die Insolvenzschuldnerin zu leisten. Sicherungsgut darf nicht sichergestellt oder verwertet werden.

Quelle: Landgericht Dessau-Roßlau - PM 13/2012 vom 03.04.2012 von 03.04.2012
http://www.sachsen-anhalt.de/index.php?id=14092 Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben