Medizinrecht / Niedersachsen / Strafrecht /
Artikelnummer: 12042918
Trennlinien
KORRUPTION BEI KREBSÄRZTEN UND PHARMAUNTERNEHMEN
Die Zentralstelle für Korruptionsstrafsachen der Staatsanwaltschaft Hannover hat zusammen mit dem Landeskriminalamt Niedersachsen die Privat- und Geschäftsräume von 49 Onkologen, 18 Apothekern und Verantwortlichen eines Pharmaunternehmens aus Bayern durchsucht. Ebenfalls wurde bei einem Beratungsunternehmen im Landkreis Hildesheim durchsucht, das Daten für Pharmastudien erhebt. Insgesamt erfolgten die Durchsuchungen in 13 Bundesländern zeitgleich.
Den Verantwortlichen des Pharmaunternehmens wird vorgeworfen, Ärzten für die Verschreibung von Krebsmitteln ihres Unternehmens unerlaubt Provisionen gezahlt zu haben. Diese Provisionen wurden von der Beratungsfirma als Honorare für Anwendungsstudien getarnt. Es besteht der Verdacht, dass es sich dabei um Scheinstudien handelte, jedenfalls aber das Verhältnis von Zahlung und ärztlicher Gegenleistung völlig unangemessen war. Insgesamt sollen den Ärzten ca. 1,5 Mio. Euro gezahlt worden sein. Den Apothekern wird vorgeworfen, dass sie diese Manipulationen durch Weitergabe der Umsatzlisten an die Beratungsfirma gefördert haben. Gegen die Verantwortlichen des Pharmaunternehmens und der Beratungsfirma besteht deshalb der Verdacht der gewerbsmäßigen Bestechung im geschäftlichen Verkehr, während den Ärzten gewerbsmäßige Bestechlichkeit und den Apothekern Beihilfe vorgeworfen wird. Rechtlich setzt eine Strafbarkeit voraus, dass Ärzte als Beauftragte der Krankenkassen gelten. Das ist nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft Hannover der Fall. Diese umstrittene Rechtsfrage liegt derzeit in einem Parallelverfahren dem Bundesgerichtshof zur Entscheidung vor. An der Durchsuchung nahmen zahlreiche Beamte der Landeskriminalämter und der regionalen Polizeidienststellen sowie Staatsanwälte und Buchprüfer teil. Es sind umfangreiche schriftliche Unterlagen und Computerdateien sichergestellt worden, deren Auswertung einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Quelle: Staatsanwaltschaft Hannover - PM vom 30.03.2012 von 18.04.2012
http://www.staatsanwaltschaft-hannover.niedersachsen.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben