Energierecht / Wettbewerbs- und Kartellrecht /
Artikelnummer: 12042201
Trennlinien
BUNDESKARTELLAMT GIBT ERWERB DER ESW GASVERTRIEB GMBH DURCH ENOVOS FREI
Das Bundeskartellamt hat den Erwerb der ESW GasVertrieb durch die Enovos nach eingehender Prüfung freigegeben. Die Enovos ist 2009 aus dem Zusammenschluss zweier luxemburgischer Strom- und Gasversorger sowie der Saar Ferngas entstanden und der etablierte Gasversorger in Luxemburg, dem Saarland und dem südlichen Rheinland-Pfalz.
Diesen Fusionsfall hat das Bundeskartellamt genauer untersucht, um seine bisherige Markteinschätzung angesichts des zunehmenden Wettbewerbs im Gassektor zu überprüfen. Auf der Weiterverteilerstufe (Belieferung von Stadtwerken u.a. durch Ferngasgesellschaften) und der Endkundenstufe hält das Bundeskartellamt derzeit noch an räumlich auf das jeweilige Netzgebiet begrenzten Märkten fest und ist noch nicht zu einer bundesweiten Marktabgrenzung übergegangen. Enovos verfügt auf dem Markt für die Belieferung von Weiterverteilern mit Gas im Saarland und südlichen Rheinland-Pfalz gegenwärtig noch über eine marktbeherrschende Stellung. Nach der Prognose des Bundeskartellamtes wird der Wettbewerb hier aber aller Voraussicht nach innerhalb der nächsten Jahre stark zunehmen, so dass mit dem Zusammenschluss deshalb keine nachteilige Verstärkung der Marktposition von Enovos einhergeht.

Quelle: Bundeskartellamt - PM vom 21.03.2012 von 21.03.2012
http://www.bundeskartellamt.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben