Anlegerschutz / Baden-Württemberg / Verbraucherschutz /
Artikelnummer: 12020501
Trennlinien
BADENIA-KLAGEWELLE ERFASST LANDGERICHT KARLSRUHE
Eine veritable Klagewelle gegen die Deutsche Bausparkasse Badenia AG (Badenia) hat das Landgericht Karlsruhe Ende letzten Jahres erfasst. In den letzten vier Monaten des vergangenen Jahres sind beim Landgericht Karls­ruhe 370 Klagen gegen die Badenia eingegangen, davon allein in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr 224.
Grund dieser Klagewelle ist der Ablauf der Verjährungshöchstfrist von 10 Jahren am 31.12.2011. In den Klagen geht es um Eigentumswohnungen, deren Erwerb von der Badenia finanziert wurde. Die aus dem gesamten Bundesgebiet stammenden Anleger berufen sich auf die sog. „Schrottimmobilien“-Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs, nach der auch die finanzierende Bank oder Bausparkasse bei bestimmten Pflichtverletzungen dem Erwerber einer Immobilie auf Schadensersatz haften kann. Die Aufarbeitung der vielen Klagen wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

Quelle: Landgericht Karlsruhe - PM vom 26.01.2012 von 26.01.2012
http://www.landgericht-karlsruhe.de/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben