Sachsen / Strafrecht / Urheber- und Medienrecht /
Artikelnummer: 11052942
Trennlinien
URTEIL IM PREMIERE FALL
Sven P. aus Oderwitz ist vor dem Landgericht Bautzen wegen Computerbetrug in 43 Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren und einer Gesamtgeldstrafe i.H.v. 360 Tagessätzen zu 10,- Euro verurteilt worden.
Der 40-jährige BMSR Techniker bestritt bis zuletzt Software und Schlüssel an seine Kunden geliefert zu haben, mit Hilfe derer PayTV, speziell Premiere, kostenlos und damit illegal geschaut werden konnte. In einer sehr umfangreichen Beweisaufnahme, über 70 Zeugen und mehrere Sachverständige, konnte zur Überzeugung der Kammer eindeutig der Nachweis geführt werden. Die Staatsanwaltschaft plädierte auf eine Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren und acht Monaten unter Einbeziehung einer Vorverurteilung wegen Steuerhinterziehung durch das AG Chemnitz. Die Verteidigung forderte Freispruch.

Quelle: Landgericht Bautzen - PM vom 19.05.2011 von 19.05.2011
http://www.justiz.sachsen.de/lgbz/ Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben