Bayern / Gewerblicher Rechtsschutz /
Artikelnummer: 11050811
Trennlinien
WERTVOLLE MARKENTEXTILIEN GESCHMUGGELT
Anfang März 2011 kontrollierten Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Selb des Hauptzollamts Regensburg einen aus Tschechien einreisenden, in Deutschland zugelassenen Pkw. Auf Befragen gaben die beiden südosteuropäischen Pkw-Insassen an, keinerlei zu versteuernde oder gar verbotene Waren mit sich zu führen. Bei einer genaueren Durchsicht konnten sich die Zöllner jedoch schnell vom Gegenteil überzeugen. Im Kofferraum sowie hinter dem Beifahrersitz befanden sich etwa 100 markenrechtlich geschützte Textilien namhafter Hersteller.
Der Beschuldigte versuchte etwa 40 Trainingsanzüge, 20 Ledergürtel sowie zahlreiche T-Shirts und Kapuzenjacken einzuschmuggeln und gewinnbringend in Deutschland zu verkaufen. Den Schmuggler erwartet nun eine Anzeige wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Markengesetz. Die weitere Sachbearbeitung übernahm das Zollfahndungsamt München - Dienstort Nürnberg.

Quelle: Hauptzollamt Regensburg - PM vom 05.04.2011 von 05.04.2011
http://www.zoll.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben