Arbeitsrecht / Nordrhein-Westfalen / Steuerrecht /
Artikelnummer: 11041621
Trennlinien
FREIGRENZE BEI BETRIEBSVERANSTALTUNGEN
Bei der Bemessung der Freigrenze für Betriebsveranstaltungen von 110,00 € je Arbeitnehmer sind alle Kosten einschließlich der Aufwendungen für den äußeren Rahmen zu summieren und durch die Anzahl der Teilnehmer zu teilen. Allerdings ist es nach einer Entscheidung des Finanzgerichts Düsseldorf zu berücksichtigen, wenn statt 600 Arbeitnehmern tatsächlich nur 348 Arbeitnehmer teilnehmen.
Die Düsseldorfer Richter halten es für gerechtfertigt, in diesem Fall auf den geplanten Teilnehmerkreis abzustellen. Die teilnehmenden Arbeitnehmer hätten durch die Nicht-Teilnahme eines Großteils der angemeldeten Arbeitnehmer keine Bereicherung erfahren.

Quelle: Finanzgericht Düsseldorf - PM vom 07.04.2011 von 17.01.2011
http://www.fg-duesseldorf.nrw.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben