Gewerblicher Rechtsschutz / Strafrecht / Verbraucherschutz / Wettbewerbs- und Kartellrecht /
Artikelnummer: 10080407
Trennlinien
ZOLLFAHNDER BESCHLAGNAHMEN 118 MILLIONEN WAREN
Europäische Zollfahnder haben im vergangenen Jahr 118 Millionen mutmaßlich gefälschte Waren beschlagnahmt, darunter Zigaretten, Medikamente und Spielzeug. Insgesamt wurden die Grenzkontrolleure über 43.000mal aktiv, wie die Europäische Kommission mitteilt.
Besonders geschäftig sind die Produktpiraten laut der Kommission in China: 64 Prozent aller beanstandeten Waren stammten 2009 aus dem Fernost-Land. Während Produktpiraterie früher vor allem Luxusgüter betraf, tauchen immer öfter gefälschte Alltagsgegenstände auf. Dabei können gefälschte Produkte die Gesundheit und Sicherheit der Verbraucher ernsthaft gefährden und legal arbeitende Unternehmen benachteiligen. Die Kommission arbeitet unter anderem an einem Rechtsvorschlag, der dem Zoll bessere Handlungsmöglichkeiten zum Schutz des geistigen Eigentums verleihen soll.

Quelle: Europäische Kommission - PM vom 22.07.2010 von 22.07.2010
http://ec.europa.eu/deutschland Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben