AGB-Recht / Agenturrecht / Internetrecht / Telekommunikationsrecht /
Artikelnummer: 10042516
Trennlinien
INTERNET-DOMAIN-BESCHAFFUNG ALS WERKVERTRAG EINZUORDNEN
Beschränkt sich die Leistungspflicht des Anbieters auf die Beschaffung und Registrierung einer vom Kunden gewünschten Internet-Domain, so stellt sich der Vertrag in der Regel als ein Werkvertrag dar, der eine entgeltliche Geschäftsbesorgung zum Gegenstand hat - so der Bundesgerichtshof.

Quelle: Bundesgerichtshof von 04.03.2010
http://www.bundesgerichtshof.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben